Mittwoch, 30. Oktober 2013

Halloween 2013 - Pick Your Poison

Hallo ihr Lieben,

morgen ist es so weit, für Halloween-Fans die Nacht der Nächte. Ich habe für die Getränke-Bar noch ein "Pick Your Poison" Bild vorbereitet, das steht zum Download zur Verfügung. Herman Ze German und Hilde die Wilde sind übrigens die Gastgeber. Die Topper unten im Bild gibt es zum Download hier!


Auch sonst haben wir zwischendurch dekoriert, die Ratten ins Haus geholt, die Katze aus dem Sack gelassen und Lady Spider darf ausnahmsweise im Wohnzimmer spinnen, damit Herman und Hilde nicht mehr so viel machen müssen morgen.

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Halloween 2013 - Kürbis in Strumpfhosen


Ihr Lieben, ich wollte euch eine schnelle und einfache Aufhübschung für Kürbisse vorstellen. Ihr braucht max. 5 Minuten, eine Strumpfhose mit Muster, Zierkürbisse und wenn gewünscht Dekoband oder Bast. Die Strumpfhose wollte ich mal anziehen, die hat aber so gekratzt, dass ich sie zweckentfremden musste. So erfüllt sie doch noch eine Aufgabe.

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Projekt Weihnachten von gabsARTig

Die liebe Gabs von gabsARTig hat eine wundervolle Weihnachtsidee. Da viele noch unheimlich gerne richtige Weihnachtspost in richtigen Briefkästen bekommen, also so richtig zum Anfassen, sucht sie 19 Personen, die selbstgebastelte Karten verschicken. Das sind die Spielregeln: 
  1. Die Karte ist selbstgemacht
  2. Es ist jedem selbst überlassen, ob er als Karte oder als Brief verschickt.
  3. Jeder Teilnehmer bekommt einen Tag im Dezember zugeteilt, an dem die Post an die anderen 19 Teilnehmer verschickt wird.
Foto: gabsARTig

Das war's und ich bin dabei! Freue mich 19 Personen kennenzulernen und darauf die Karten zu basteln. Wer mitmachen möchte sollte sich schnell bei Gabs melden. Einfach Kommentar hinterlassen und per E-Mail Postanschrift zuschicken. Ich finde es großartig und mehr dazu könnt ihr im Blog von gabsARTig nachlesen! Schön, wenn ein paar von euch dabei sind. Und wer weiß, vielleicht wohnen ja ein paar in der Nähe und wir können uns zum Weihnachtskränzchen treffen.

Alles Liebe,

Mila

Freitag, 18. Oktober 2013

Halloween 2013 - Teil 2 (Freebies)


Ihr Lieben, ich hatte es ja schon angekündigt, die Freebies für Halloween. Ich habe mir vor einiger Zeit vorgenommen viel mehr mit GIMP zu arbeiten und bin froh, dass es erstaunlich gut voran geht. Es ist schon eine Umgewöhnung wenn man mit Photoshop gearbeitet hat, aber ich finde die Idee von  frei zugänglicher Software sehr gut und versuche das auf mein Weise zu unterstützen.

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Süße kleine Kürbisse - Mit Ganache gefüllte Feigen


Diese kleinen Dinger habe ich mal in einem Video von Martha Stewart gesehen und dachte mir, machst du mal nach, sieht einfach aus. Denkste! Natürlich schaut's einfach aus, wenn Profis das machen. Die haben dann die richtige Füllung, die richtigen "Premium-Feigen" aus der Türkei und auch genug Übung, bevor sie in die Sendung kommen. Aber Übung mach ja angeblich den Meister, also nichts wie ran.

Dienstag, 15. Oktober 2013

Halloween 2013 - DIY Kürbisdekoration

Na, wer hätte das gedacht. Wer den Post für die DIY-Tortenplatte gesehen hat, der kann sich bestimmt schon denken, wie einfach und schnell diese Halloween-Kürbisse gemacht sind. Ihr könnt jede beliebige Farbe nehmen, sie eurer Einrichtung anpassen oder als Dekoelemente für eure Herbsthochzeit einsetzen. Ich liebe Kürbisse!


  • Was brauche ich? Zierkürbisse, Farbe, Strass Steinchen, Glitzer
  • Wie lange dauert das? Wenn die Farbe erst mal trocken ist, hängt das davon ab, wie groß euer Aufwand ist. Bei meinen Kürbissen habe ich jeweils 1-2 Minuten pro Kürbis gebraucht.
  • Warum mache ich das? Weil Kürbisse einfach toll sind und sie als Dekoelement im Herbst einfach nicht fehlen dürfen!
  • Wie geht das?

Schöne Zierkürbisse aussuchen und die Oberfläche entfetten, damit die Farbe besser hält. Die glatten Kürbisse lassen sich übrigens einfacher verarbeiten. 
Farbe draufpinseln oder -sprühen. Wenn die Farbe nicht sofort haftet, antrocknen lassen und das Ganze noch mal von vorne. 
Wenn die Farbe noch etwas feucht ist, könnt ihr Glitzer draufstreuen, durch die Farbe haftet das ganze wie Kleber. Bei hellen Kürbissen würde ich das empfehlen, nachträgliches Bepinseln mit Kleber hat bei mir gelbe Flecken vom Kleber verursacht. Wenn die Kürbisse trocken sind, könnt ihr Strass Steinchen draufkleben, Schleifen drumherum binden. Lasst eurer Inspiration freien Lauf! Wer Zierkürbisse so lassen will, wie sie sind, einfach mit Haarspray besprühen, das macht sie länger haltbar.
 


Und weil ich Kürbisse liebe, hier ein wenig Inspiration aus der Blog-Community. Auf die Kürbisse Muster kleben, besprühen und dann wieder abkleben. Gesehen bei the celebration shoppe.


Foto: the celebrations shoppe

Ein wenig mehr Arbeit, Talent und Farbe braucht man für das tolle Kürbis-Projekt von Alisa Burke. Dafür hat man eine einzigartige Herbstdekoration, ein wahres Kunstwerk!

Foto: Alisa Burke

Das man nicht nur draufmalen kann, beweist Alex von The Swell Life. Mit paar Perlen macht man aus einem kleinen Kürbis ein begehrtes Bling-Bling-Objekt. 


Noch mehr Inspiration für Kürbisdekoration gibt es auf meiner Pinwand I ❤ Pumpkin bei Pinterest. Ich wünsche euch noch eine schöne Herbstzeit. 

Alles Liebe,

eure Mila  

Montag, 14. Oktober 2013

Halloween 2013 - DIY Halloween Tortenplatte

Wie aufregend, in zwei Wochen ist Halloween und ich habe den Urlaub ein wenig genutzt, um mit den Dekosachen anzufangen. Im Netz gibt es so viele Sachen, was das angeht sind die Amis richtig verrückt! Wir sind da im Hause Liebe etwas zurückhaltender und stehen eher auf eleganten Spuk und weniger auf Ekelzeug. Dieses Jahr haben wir uns für eine schwarz-weiß-silberne Tischdeko entschieden und heute stelle ich euch eine DIY-Tortenplatte vor. Die geht einfach und schnell und man kann sie auch für die Weihnachst-, Oster-, Hochzeitdeko oder für süße Leckereien aus der Zauberküche nutzen! 

  • Was brauche ich? Einen Teller, einen Kerzenständer, Dekoband, Farbe (Acryl oder Spray) und Kleber.
  • Wie lange dauert das? Eigentlich ist das ein schnelles kleines DIY-Projekt. Eigentlich! Was ein wenig Zeit in Anspruch nimmt, ist das Trocknen der Farbe. Ich habe alles am Vorabend eingesprüht und die Farbe war am nächsten Tag noch nicht ganz trocken. Also ist hier ein wenig Geduld gefragt, zwei Tage solltet ihr einplanen, es sei denn ihr habt eine schnelltrocknende Farbe. 
  • Warum mache ich das? Ihr könnt ganz einfach individuelle Tortenplatten gestalten. Für Deko oder Cupcakes, immer farblich abgestimmt, wie ihr es gerade braucht. Die Kosten liegen für Teller, Kerzenständer und Dekoband bei ca. 4 Euro. Etwas teurer kann die Farbe sein, wenn man die vorrätig hat, hat man für unter 10 Euro eine individuelle Tortenplatte.
  • Wie geht das?

Den Teller und Kerzenständer entfetten. Wichtig: Wenn ihr den Teller für Essbares nutzen wollt,  dürft ihr nur die Rückseite des Tellers einsprühen. Damit die Farbe trotzdem durchkommt, habe ich einen Glasteller genommen.
Wer mag kann an das Dekoband noch schöne kleine Perlen oder Glassteine dranhängen, die ihr vorher mit eine wenig Basteldraht vorbereiten müsst. Ich hab's mir einfach gemacht und im Baumarkt bei uns günstig Ohrringe mit Spinnen und Totenköpfe gekaufte. Das nur als Idee für Bastelfreudige.
Die Rückseite des Tellers und den Kerzenständer mit dem Spray gut einsprühen. Am besten ihr macht es im Freien und ihr nimmt einen Karton, so bleibt die Farbe im Karton. Mundschutz nicht vergessen! Sobald alles gut eingesprüht ist, trocknen lassen.
Jetzt nimmt der Tortenteller langsam Gestalt an. Mit einem Superkleber den Teller an den Kerzenständer festkleben. Bei mir hat sich der Teller nach einer Minute schon nicht mehr bewegt. Zum Schluss den Kleber entlang des Tellerrandes dran machen und das Dekoband draufkleben. Fertig ist die Tortenplatte!

Beim nächsten Mal zeige ich euch, wie man die Kürbisse für die Tortenplatte gestalten kann. 

Alles Liebe, 

eure Mila

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Grüße aus dem Urlaubsparadies Langeoog

Moin ihr Lieben!

Ich sende euch Urlaubsgrüße von der schönen ostfriesischen Insel Langeoog. Ich bin so begeistert von der Insel, man kann schon sagen etwas "angeliebt", da wollte ich euch schnell ein paar Zeilen dazu schreiben.

Langeoog ist ein Paradies für Ruhesuchende und Naturliebhaber. Auf der 9 km langen Insel sind keine Autos erlaubt, man parkt auf dem Festland, nimmt die Fähre und kommt auf der Insel weiter mit der bunten Inselbahn, Fahrrad, Pferdekutsche oder zu Fuß. Die Insel liegt im Weltnaturerbe Wattenmeer, ein Erbe auf das Deutschland stolz sein kann. Es ist außergewöhnlich, einzigartig und vor allem die Langeooger tun viel, um dieses Erbe zu bewahren. Sehr viele Vögel sind hier zu Hause, viele sind in den letzten Jahren wiedergekommen, nachdem sie einige Jahre weg waren. Das macht die Langeooger besonders stolz auf ihre "Insel des Lebens". Besonders spektakulär im Oktober sind die Zugvögel, die teilweise hier wohnen oder auch nur eine Pause auf der Insel machen, bevor es ab in den Süden, der Sonne hinterher geht.

Foto: Wikipedia

Langeoog ist ein beliebter Kurort. Kilometerweite Sandstrände, Pferdepfade und Fahrradrouten laden bei frischer Nordseeluft zum Erkunden der Insel ein. Auch wenn die Winde manchmal kalt sind, so heißt es ist es nie lange wolkig auf Langeoog, da der Nordseewind die Wolken immer vertreibt. Wir können das bestätigen, wir hatten bisher wunderschönes sonniges Oktoberwetter und konnten mit unseren Rädern, die es übrigens überall zu mieten gibt, fast jede Ecke der Insel kennenlernen und unserem Hobby Geocaching nach Herzenslust nachgehen. Allen die nicht aufs Baden verzichten wollen, das eiskalte Bad in der Nordsee jedoch scheuen, kann man das Wellenbad mit Meerwasser, Sauna und Wellness-Bereich empfehlen.


Pünktlich zu Teetied, Teezeit in Ostfriesland, genießt man nach einer langen Fahrradtour bei einem guten Ostfriesentee ein leckeres Stück Kuchen. Dabei ist Tee nicht gleich Tee, denn wer einen Ostfriesentee stilecht ostfriesisch genießen möchte, muss unbedingt folgende Reihenfolge beachten:
① Ein bis zwei Kluntjes (weißer Kandis) in eine Teetasse geben.
② Tee auffüllen und dem Kandis beim Knistern lauschen. 
③ Mit eine Romlepel (Sahnelöffel) Sahne auf den Tee legen. Dadurch bilden sich kleine Wolken auf der Oberfläche. NICHT rühren!
Man trinkt jetzt nicht einfach Tee, man erlebt den Tee dreifach. Erst der sahnige Anfang an der Oberfläche, dann der herbe Geschmack des Tees in der Mitte und am Ende der süße Abschluss am Boden der Tasse. So genießen die Ostfriesen ihren Tee!


Wer seinen Urlaub weniger aktiv verbringen und einfach nur dem Meeresrauschen lauschen und ein gutes Buch lesen möchte, sucht sich einfach einen Strandkorb und genießt windgeschützt die Ruhe. Wir haben hier unseren Hochzeitstag "gefeiert" und es war sicherlich nicht das letzte Mal, dass wir diese freundliche und naturverbundene Insel besucht haben. Ja, ich bin wirklich "angeliebt" und mittlerweile ein großer Fan von den Menschen und Traditionen Ostfrieslands. Wieder mal eine Bestätigung wie schön Deutschland als Urlaubsland ist und wie viel ein Urlaub "Zuhause" sich gelohnt hat!


Alles Liebe,

eure Mila